Die heilende Kraft der Hände, die manuelle Therapie
...

Osteopathie & Manuelle Therapie für Tiere

Die integrative und heilende Wirkung der Hände

Craniosakrale, fasziale und viszerale Osteopathie

Ich nutze diese besonders feinen Techniken der manuellen Therapie und Osteopathie für ein Vertrauensvolles Verhältnis zwischen Mensch und Tier.

Alte Traumata und Läsionen, z.B. auch durch frühere Misshandlungen können sich in Störungen des Bewegungsapparats, in scheinbar grundlosen Verhaltensänderungen, Schreckhaftigkeit und verloren gegangenem Vertrauen zeigen. Hier kann die manuelle Therapie neue Bande zum Tier knüpfen oder bereits sehr tief sitzende Kompensationsmechanismen lösen.

Osteopathie und Manuelle Therapie für Tiere
Osteopathie und Manuelle Therapie für Tiere

Alte Traumata und Läsionen, Störungen des Bewegungsapparats, scheinbar grundlose Verhaltensänderungen können mit diesen Methoden sehr gut behandelt werden.

Besonders sehr sensible und nervöse Tiere sprechen oft sehr gut auf die Therapieformen der manuellen Therapie und Osteopathie an.

Die Behandlung basiert auf dem feinen Erspüren und Einfühlen in Körperstrukturen und Geist des Tieres, feinsinnigen Einflüssen und Vermeidung harter Impulse. Verschmolzen mit dem Tier gibt der Körper, das Gewebe und auch die Seele des Tieres die Richtung vor und führen nach und nach feinste Grifftechniken zum tiefsten Gewebe.

Die Selbstregulation eines Lebewesens kann dadurch positiv beeinflusst werden. Körper und Seele erhalten so Impulse, die Verletzung los zu lassen und Blockaden zu lösen.

Momente der Lösung – Momente in Dankbarkeit

In der für Außenstehende eher wenig „spektakulären“ manuellen Therapie und Osteopathie komme ich Tieren buchstäblich sehr nahe. Schritte und Zeichen der Öffnung, Lösung und Verbesserung – kaum etwas ist schöner als ein solches Feedback durch ein fremdartiges Wesen. Auf der Ebene, auf der ich arbeite, sind Tiere feinfühliger als die Spezies Mensch. Respekt, Geduld, das Erkennen feiner Zeichen und hohe Konzentration auf den Patienten sind Voraussetzungen für diese Arbeit.

 

Ihr Tier in guten Händen

Bewährt hat sich die Kombination mit bestimmten Laserfrequenzen der Lasertherapie, Akupunktur, chinesischer Phytotherapie oder westlichen Kräutern.

 

Hilfe zur Selbsthilfe

Wenn es sich anbietet, können Sie für die Behandlung auch bestimmte Therapiegeräte mieten.

Termin anfragen

Aktuelles zur Tiergesundheit und Tierpflege

Entwurmung mit Verstand- Selektive Entwurmung und die Vorbeugung

Entwurmen mit Verstand – Selektive Entwurmung und die Vorbeugung

Die regelmäßige Wurmkur Was also „Kur“ so gesund per se klingt, ist nicht keine „Kur“ im Sinn einer wohltuenden Anwendung. Über die letzte Zeit wurde es Usus, Tieren regelmäßig eine „Kur“ zu verpassen, die Gefahren eines Parasitenbefalls immer im Hinterkopf. Hochgradiger Befall mit Endoparasiten (Parasiten im Inneren des Körpers) ist allerdings ein hohes Gesundheitsrisiko und

Weiterlesen »
Herbstzeit draußen im Wald

Herbstzeit = Vorsorgezeit

Kotuntersuchung auf Darmparasiten beim Pferd.

Für viele Pferde geht die Weidezeit im Herbst dem Ende zu. Andere behalten ganzjährig ihre Koppel oder leben im Offenstall. Selektive Entwurmung ist aktuell „the state oft he art“…

Weiterlesen »
Scroll to Top